Sonntag, 22. Dezember 2013

Fröhliche Weihnachten! ♥

Hey ihr Lieben! :) Dieser Post ist vor allem dafür da, um euch FRÖHLICHE WEIHNACHTEN zu wünschen!! Wir hoffen, ihr habt übermorgen einen wunderschönen Tag mit euer Familie oder euren Freunden!! Wir wünschen auch außerdem ALLES GUTE für 2014, einen superguten Rutsch und natürlich auch, dass all eure
Wünsche/Vorsätze fürs neue Jahr in Erfüllung gehen! Lasst es auch in den nächsten Tagen richtig gut gehen, genießt das leckere Essen und wir hoffen natürlich, dass ihr auch alle Geschenke bekommt, die ihr euch gewünscht habt! :)

Falls ihr noch nicht im ganzen Weihnachtsstress untergegangen seid, dann haben wir noch was für euch!
Wir haben von unseren Lieblingkeksen das Rezept rausgesucht, um euch vielleicht noch eine kleine Freude zu machen! :)

Hier das Rezept zu wirklich SUPER EINFACHEN aber dafür auch SUPER LECKEREN Ausstechkeksen:

So sah das gestern bei mir aus! :) 
Ihr braucht: -480g Mehl
                  -320g Butter
                  - 160g Zucker
                  - 2 Eier

Einfach alles in eine Schüssel geben, verrühren, ausrollen, ausstechen und anschließend ca. 15 Minuten backen! Anschließend könnt ihr die Kekse natürlich auch noch verzieren!!

Außerdem haben wir hier noch ein leckeres Kinderpunsch Rezept! :)

Ihr braucht:
- 1 Fl. roten Johannisbeersaft
- Saft von 6 Orangen
-Saft von 2 Zitronen
-Schwarzen Tee
-3 Zimtstanden
-5 Nelken
-1 Glühfix

Alle Zutaten in einem Topf erwärmen - nicht kochen!!
ca. 15 Minuten ziehen lassen und dann servieren und genießen! 

Viel Spaß beim Ausprobieren und euch nochmal 

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN & EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!!! ♥ ♥ ♥ 

Außerdem ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN, dass ihr so zahlreich unsere Posts lest!! :) :* 



~ Annie & Johanna



Freitag, 20. Dezember 2013

Rezension zu "Zimt und Honig"

Rezension zu "Zimt und Honig"

Titel: "Zimt und Honig"
Autor/in: Ilke S. Prick
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Carlsen (22. November 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 7.99 €
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13-17 Jahre

Kurz zum Inhalt:
Liebe? Alles klar! Ist doch auch nicht so schwierig, oder? Mascha weiß nicht mehr, wo oben und unten ist. Seit ihr Freund Philip Zivildienst macht und sie sich nur noch am Wochenende sehen, scheint nichts mehr so zu sein wie vorher. Aucch ihre beste Freundin Natalie wird immer merkwürdiger. Liegt das etwas daran, dass sich Mascha plötzlich mit ihrer arabisch-deutschen Mitschülerin Saida gut versteht? Ausgerechnet die hat Natalie nämlich schon länger auf dem Kieker. Dabei ist Saida doch eigentlich nett, witzig und intelligent. Und sie hat einen Cousin, Khalid, der so ganz anders ist als Philip...

Hier meine Meinung: Das Cover finde ich total gelungen, da ich finde, dass es gut zum Inhalt passt! :) Den Schreibstil fand ich allerdings am Anfang nicht ganz so gut, eher etwas eigen und gewöhnungsbedürftig, allerdings hat sich dieses Problem dann nach einiger Zeit von selbst erledigt. da das Buch ja von einer Autorin, der "Freche Mädchen" Autorinnen geschrieben ist war ich sehr gespannt darauf, da ich die anderen Bücher von Ilke S. Prick sehr mag! Meine Erwartungen wurden zum Glück erfüllt, da ich finde, dass das Buch anspruchsvoller und realitätsnaher geschrieben ist, als die anderen Bücher der Reihe, da es auch mal um ernste Themen geht, wie zum Beispiel Vorurteile gegen Ausländer! Auch die Liebe wurde in diesem Buch realistischer dargestellt, denn die Liebe zwischen Mascha und Philip zerbricht und beide müssen ihren eigenen Weg gehen. Freundschaft spielt im Buch auch eine große Rolle, Mascha lernt z. B. neue Menschen kennen und gestärkt durch diese Freundschaften lernt sie, ihr leben so zu leben, wie sie es will Mascha selbst fand ich als Person sehr interessant und liebenswert und ich konnte mich auch gut in sie hineinversetzen. "Zimt und Honig" ist für mich ein gutes Jugendbuch, das ein wenig "erfahrener" ist als manch andere, da es andere und reifere Themen vermittelt. Außerdem bekommt man Einblicke in fremde Kulturen, man fiebert mit der Protagonistin und erlebt ihren Teenageraltag sehr intensiv mit!
Deswegen vergebe ich zu diesem Buch:

●●●●●●●●○○
                                                8 von 10 Punkten! 


Das Buch hat mir freundlicher Weise der Carlsen - Verlag auf der Plattform "HierSchreibenWir" zur Verfügung gestellt und die Rezension ist dort schon ein bisschen länger online!


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Film Review - Die Tribute von Panem - Catching Fire

     
Hallo ihr lieben mal wieder zu einer neuen Filmreview und zwar zu dem diesem Film:

Die Tribute von Panem - Catching Fire 


Okay, ich glaube ihr wisst alle, das Catching Fire schon unser Lieblingsfilm war, bevor wir ihn überhaupt erst im Kino gesehen haben und nur damit ihr es wisst, ich muss mich gerade extrem zusammenreißen um eine halbwegs neutrale Meinung zu diesem Film abzugeben! :)

Hier nochmal kurz zum Inhalt: (auch wenn ihr bestimmt sowieso schon alle wisst, worum es geht! :))

Als Sieger der 74. Hungerspiele hatten Katniss (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) die Arena im ersten Teil von "Die Tribute von Panem" verlassen. Nun müssen die beiden durch die Distrikte reisen, um sich als tragisches Liebespaar feiern zu lassen. Konflikte mit dem Kapitol und Präsident Snow (Donald Sutherland) bleiben nicht aus. Doch mit dem gemeinen Plan des Panem-Oberhauptes hat selbst Katniss nicht gerechnet: In "Catching Fire" muss sie erneut an den Hungerspielen teilnehmen und wer ihre diesjährigen Gegner sind hätte sie nicht im Traum dran gedacht...

Ich habe den Inhalt jetzt mal mit Absicht etwas verkürzt, da ich, wie oben schon erwähnt, denke, dass ihr alle entweder das Buch gelesen habt, schon den Film gesehen habt oder auch irgendwo schon mal von der "Panem-Reihe" gehört habt! 

Unsere Meinung:

HAMMER!!! Mehr können wir eigentlich nicht sagen, da wir ganze 5 Stunden wie gefesselt auf unseren Sessel saßen und mit offenen Mund auf die Kinoleinwand geschaut haben! Wir haben den Film bereits am 20.11 gesehen, da wir eine Double-Feature-Preview besucht haben. 
Ich sehe schon, ich bin wieder an jener Stelle angelangt, wo ihr eine Erklärung dafür haben wollt, warum wir den Film so toll fanden. Ich gebe mein Bestes: Erstmal muss ich vorweg sagen, dass ich unendlich froh bin, dass Francis Lawrence auch in den beiden weiteren Filmen die Regie übernehmen wird, da ich einfach finde, dass er seine Arbeit AUSNAHMSLOS PERFEKT gemacht hat! :) Ich finde, dass er die Geschichte von Suzanne Collins extrem gut umgesetzt hat, so dass weder zu viel weggelassen wurde, noch
das der Film bei seiner Länge von fast 2 1/2 Stunden zu langatmig geworden ist. Es gibt Filme, bei denen ich des Öfteren  mal aufs Handy schaue, um zu gucken, wie lange ich noch warten muss, bis der Film ENDLICH zu Ende ist. Ich muss zugeben, bei "Catching Fire" blieb mein Handy den gesamten Film über in meiner Tasche! :)
 Außerdem bin ich mit der Wahl der Schauspieler so was von zufrieden! Ich kann mich noch dran erinnern, als bekannt gegeben wurde, dass Sam Claflin die Rolle des Finnick Odairs übernehmen sollte und wie alle darauf reagiert haben, es gab ja regelrechte "Hassattacken" gegen ihn! Ich persönlich finde aber, dass er einfach Finnick IST! :) Ich könnte mir niemand anderen in der Rolle vorstellen! Genauso sehe ich das bei Jena Malone, die Johanna Mason verkörpert. Sie spielt so überzeugend, dass man ihr einfach glauben muss, wenn sie z.B. verkündet, dass es niemanden mehr gibt, den sie liebt. 
Ich möchte jetzt nicht jeden Schauspieler aufzählen, der mir gefallen hat, da das noch sehr lange dauern könnte! 
Ein weiterer Punkt in unserer Bewertung sind definitiv die Gefühle, die der Film vermittelt und die man die ganze Zeit über in sich spürt. Man wird von "Catching Fire" einfach so sehr in den Bann gezogen, dass man nicht weiß, wie einem gerade geschieht! Mal möchte man am liebsten anfangen zu weinen, (z.B. wo der Mann aus Distrikt 11 getötet wird) mal fühlt man dieses Bedrängnis im Bauch, wenn man z.B. sieht, wie die Leute probieren zu rebellieren. Trotzdem hat der Film auch seine lustigen Stellen wie z.B. die "Fahrstuhlszene", wo Johanna sich vor Katniss, Peeta und Haymitch (Woody Harrolsen) auszieht! :) 

Der nächste Punkt ist nur für Fans vom lieben Josh gedacht, alle anderen dürfen ihn gerne überlesen! :))

► Okay, entschuldigt bitte aber dieser Pluspunkt muss jetzt einfach sein! Also wir beide sind ja bekennende Josh Hutcherson Fans und wir lieben wirklich jeden seiner Filme und natürlich auch ihn selbst! :) Wir& viele andere Fans haben sich ja beschwert, wie dumm seine Haare ja teilweise in Teil 1 aussahen aber da müssen wir den Stylisten jetzt einfach mal DANKE sagen, da wir wir finden, das er in "Catching Fire" einfach super aussieht!(ausgenommen von der Arena vielleicht! :)) ◄ 

Also ihr merkt schon, wir sind von "Catching Fire"
mehr als begeistert und damit fällt unser Urteil auch wie zu erwarten aus:

Fazit: "Catching Fire" ist mit Abstand der beste Film, den wir im ganzen Jahr 2013 gesehen haben! Dreimal dürft ihr die Punktzahl raten, die wir vergeben haben! :)


●●●●●●●●●●
10 von 10 Punkten - Wie könnte es auch anders sein?? :)) 

So, das wars für heute wieder, wir haben uns gedacht, wir posten einfach mal ein paar Zitate aus "Catching Fire", weil wir im Moment einfach nur noch so im Wahn sind! :))