Freitag, 20. Dezember 2013

Rezension zu "Zimt und Honig"

Rezension zu "Zimt und Honig"

Titel: "Zimt und Honig"
Autor/in: Ilke S. Prick
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Carlsen (22. November 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 7.99 €
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13-17 Jahre

Kurz zum Inhalt:
Liebe? Alles klar! Ist doch auch nicht so schwierig, oder? Mascha weiß nicht mehr, wo oben und unten ist. Seit ihr Freund Philip Zivildienst macht und sie sich nur noch am Wochenende sehen, scheint nichts mehr so zu sein wie vorher. Aucch ihre beste Freundin Natalie wird immer merkwürdiger. Liegt das etwas daran, dass sich Mascha plötzlich mit ihrer arabisch-deutschen Mitschülerin Saida gut versteht? Ausgerechnet die hat Natalie nämlich schon länger auf dem Kieker. Dabei ist Saida doch eigentlich nett, witzig und intelligent. Und sie hat einen Cousin, Khalid, der so ganz anders ist als Philip...

Hier meine Meinung: Das Cover finde ich total gelungen, da ich finde, dass es gut zum Inhalt passt! :) Den Schreibstil fand ich allerdings am Anfang nicht ganz so gut, eher etwas eigen und gewöhnungsbedürftig, allerdings hat sich dieses Problem dann nach einiger Zeit von selbst erledigt. da das Buch ja von einer Autorin, der "Freche Mädchen" Autorinnen geschrieben ist war ich sehr gespannt darauf, da ich die anderen Bücher von Ilke S. Prick sehr mag! Meine Erwartungen wurden zum Glück erfüllt, da ich finde, dass das Buch anspruchsvoller und realitätsnaher geschrieben ist, als die anderen Bücher der Reihe, da es auch mal um ernste Themen geht, wie zum Beispiel Vorurteile gegen Ausländer! Auch die Liebe wurde in diesem Buch realistischer dargestellt, denn die Liebe zwischen Mascha und Philip zerbricht und beide müssen ihren eigenen Weg gehen. Freundschaft spielt im Buch auch eine große Rolle, Mascha lernt z. B. neue Menschen kennen und gestärkt durch diese Freundschaften lernt sie, ihr leben so zu leben, wie sie es will Mascha selbst fand ich als Person sehr interessant und liebenswert und ich konnte mich auch gut in sie hineinversetzen. "Zimt und Honig" ist für mich ein gutes Jugendbuch, das ein wenig "erfahrener" ist als manch andere, da es andere und reifere Themen vermittelt. Außerdem bekommt man Einblicke in fremde Kulturen, man fiebert mit der Protagonistin und erlebt ihren Teenageraltag sehr intensiv mit!
Deswegen vergebe ich zu diesem Buch:

●●●●●●●●○○
                                                8 von 10 Punkten! 


Das Buch hat mir freundlicher Weise der Carlsen - Verlag auf der Plattform "HierSchreibenWir" zur Verfügung gestellt und die Rezension ist dort schon ein bisschen länger online!



So, das wars mal wieder mit einer neuen Rezension, ich hoffe, es hat euch gefallen und ich möchte euch auch darauf hinweisen, dass bald ein "erklärender" Post kommen wird, in dem wir euch kurz erzählen, warum wir zurzeit so wenig bloggen! Ich hoffe, ihr habt bis dahin noch ein wenig Geduld! :)) 








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen