Dienstag, 16. September 2014

*Vorfreude auf...* MOCKINGJAY!!!!


Hellooo ihr Lieben :)

Ja, ich bin auch noch da! Und zwar passend zum Trailerstart zu MOCKINGJAY PART ONE!! Der war nämlich gestern und ja, was soll ich sagen? Ich bin (mal wieder) hochgradig begeistert!! Aber bevor ich jetzt weiter schwärme erstmal ein paar kleine Infos:

Der erste Teil des Films startet in Deutschland am 20.11.2014 und der zweite ca. ein Jahr später. In den Hauptrollen findet man, wie auch schon in den beiden vorherigen Filmen, das Trio Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen, Josh Hutcherson als Peeta Mellark und Liam Hemsworth als Gale Hawthorne. Außerdem findet man in den Nebenrollen neben den gewohnten Gesichtern (Sam Claflin, Donald Sutherland, Woody Harrelson, Elisabeth Banks, Phillip Seymour Hoffman (RIP)) auch zahlreiche Neuzugänge wie zum Beispiel Julianne Moore als President Coin oder auch Natalie Dormer als Cressida. Regie führt wie in Catching Fire Francis Lawrence.

Hier die ersten Szenenbilder und das offizielle Filmplakat:








Meiner Meinung nach ist/sind der Trailer und auch die ersten Teaser sehr, sehr gelungen und ich denke, alle die jetzt denken: Oh mein Gott, was schießen die denn da so viel rum?? sollten wissen, dass dieser Teil größtenteils ein Kriegsfilm wird und ich das auch ziemlich gut finde, da das letzte Buch ja nichts anderes ist!

Aber jetzt, hier alle Trailer und Teaser, die bis jetzt veröffentlicht sind! Lasst mich eure Meinung unbedingt wissen!! :))


Hier der OFFIZIELLE Trailer (<-- Klicken :DD)

Teaser Nummer 1

Teaser Nummer 2

Teaser Nummer 3

VIEL SPAß BEIM GUCKEN! :)) <3




ALLE BILDER UND LINKS VON the Hunger Games Explorer

Donnerstag, 12. Juni 2014

Rezension zu "Sommer in New York"

  • Helloooo ihr da draußen :)) Heute gibt es für euch eine Rezension zu dem Buch "Sommer in New York", das ich vom Carlsen Verlag (Buchbotschaftler) bekommen habe! Danke dafür! :)) 

  • Autor/in: Carolyn Mackler
  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Carlsen (22. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Originaltitel: Love and Other Four-Letter Words

Bevor ich zu meiner Meinung komme, erst kurz zum Inhalt:
In Carolyn Mackler's Buch "Sommer in New York" geht es um die 16-jährige Sammie, deren Eltern sich gerade in einer Trennung auf Zeit befinden. Deshalb entscheidet Sammies Mutter auch, dass es besser für sich alle wäre, wenn Sammie und sie zusammen nach New York ziehen. Das gefällt Sammie zuerst gar nicht, da sie in einer viel zu kleinen Wohnung ohne Klimaanlage leben. Doch als Sammie Phoebe, ein Mädchen, das Hunde genauso gerne mag wie sie und Eli, einen schüchternen Jungen trifft, scheint das Großstadtleben gar nicht mal so schlimm zu sein...
Meine Meinung nach ist diese Buch das perfekte Buch für zwischendurch, da es aufgrund der geringen Seitenzahl schnell wegzulesen und auch der Schreibstil sehr leicht zu verstehen ist.
Ich mag, wie die Autorin in der Ich - Perspektive immer wieder die Gedanken von Sammie aufgreift und auch die Liste der Stichpunkte, die immer wieder aufgeführt werden, lassen sich sehr schön in die Protagonistin hineinversetzen. Auch das Cover, das sehr farbenfroh gestaltet ist, gefällt mir sehr gut, da es mit den Blumen und den Hunden gut zur Geschichte passt und so zwar nicht wirklich was mit New York zutun hat, aber trotzdem mit dem Inhalt übereinstimmt!
Ich sag es mal so, "Sommer in New York" ist kein Buch, das man UNBEDINGT gelesen haben muss, da der Inhalt nicht sonderlich spannend und das Ende relativ voraussehrbar ist, aber trotzdem die perfekte Lektüre für den Sommer ist, da das Buch einfach gut unterhält und für 6.99€ kann man jetzt ja auch nicht sooo viel falsch machen :))

Als kleine Info am Rande: In nächster Zeit wird es wieder öfter Posts geben :)) 

Samstag, 8. März 2014

[Neues Format] *Vorfreude auf* Saphirblau

Hallo ihr Lieben! :)
Wir ihr seht, führen wir hiermit heute ein neues Format hier auf dem Blog ein, dass das


              
                      *Vorfreude auf...* Format

sein wird! :) Hier klären wir euch über dies & das auf, worauf wir uns, logischer Weise, freuen! :DD
Wir hoffen, es gefällt euch! 


Sooo genug der Vorrede, hier kommt auch schon der erste Post zum neuen Format und zwar...

*Vorfreude auf...* SAPHIRBLAU 

Wie ihr ja vielleicht wisst, ist ungefähr letztes Jahr um diese Zeit "Rubinrot", das Jugendbuch von Kerstin Gier in die Kinos gekommen ist. Viele fanden, dass es eine "typisch Deutsche" Buchverfilmung war, unter dem Motto die Deutschen können sowieso keine Filme machen und wurden enttäuscht, da das Buch einfach super war und sie deshalb unglaublich  vom Film, der Handlung und den Schauspielern enttäuscht wurden. Es gibt aber auch Andere, und zwar die Fans, die fanden, das der Film, trotz kleiner Änderungen, trotzdem gelungen ist. WIR gehören dazu und freuen uns riiieeesig darauf, das Saphirblau BALD in den Kinos anläuft...:D 

Das Team hat ja schon vor einiger Zeit bekanntgegeben, dass "Saphirblau" abgedreht ist und nun in der Bearbeitungsphase ist. Was wir aber eigentlich sagen wollten, ist das Maria Ehrich (die Schauspielerin von Gwendolyn) auf ihrer offiziellen Facebookseite bekannt gegeben, dass der Kinostart um eine Woche verschoben wurde und nun auf den 

14. August 2014 

fällt! Dieser Termin liegt in (glaube ich zumindest) in allen Bundesländern in den Sommerferien! 

So können vielleicht auch mehr Fans auf die beiden Weltpremieren 

am 11. August in Köln und am 12. August München gehen und so vielleicht auch wir!! Juhuuuuu :))

Auch eine Kinotour wird es wahrscheinlich wieder geben! :) 

Außerdem gehen die Gerüchte rum, dass vor der Buchverfilmung Divergent - die Bestimmung ein erster Teaser gezeigt werden soll! :) Hoffentlich sieht man  Xemerius...xD

Noch ein weiterer Grund zur Freude sind, finde ich, die Bilder, die bereits veröffentlicht wurden! Und ich finde, Gideon sieht mit kurzen Haaren trotzdem noch aus wie Gideon! :) Aber schaut doch einfach selber!


 Sind die beiden nicht einfach perfekt zusammen? :) :*

Und, wie findet ihr die Bilder? Freut ihr euch auch auf Saphirblau und wie fandet ihr Rubinrot? :))

Wir halten euch auf dem Laufenden! :)) 





Sonntag, 16. Februar 2014

[Rezension] Das Labyrinth erwacht



  • Titel: Das Labyrinth erwacht
  • Autor: Rainer Wekwerth
  • Gebundene Ausgabe: 407 Seiten
  • Verlag: Arena (Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 16.99€
  • ISBN-10: 3401067885
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre




Als kurze Inhaltsangabe der Klappentext vom Buch:

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.

Meine Meinung:
Als ich das Buch bei uns in der Buchhandlung das erste Mal in der Hand hatte und mir die Inhaltsangabe durchgelesen haben, war mein erste Gedanke: Das muss ich einfach haben! Erstens: Das was hinten auf dem Buchrücken stand, hat mich einfach umgehauen und ich war sofort davon überzeugt, dass dieses Buch bald zu meinen neuen Lieblingsbüchern zählen würde!
Zweitens: Das Cover fand (finde ich eigentlich immer noch:)) ich einfach perfekt! Also hab ich das Buch schlussendlich gekauft und mich zu Hause sofort daran gemacht es zu lesen! Da ich ja von vorneherein recht hohe Erwartungen an das Buch hatte, war ich, muss ich gestehen am Anfang etwas enttäuscht. Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich hatte mir den Schreibstil vom lieben Rainer Wekwerth schlicht und einfach anders erhofft. Ich habe trotz alledem weiter gelesen und als es langsam auf die Mitte zuging habe ich mich auch ganz an den Schreibstil gewöhnt und mich auch mit den meisten Figuren angefreundet bzw. hatte ich so langsam ein festes Bild im Kopf, wen ich mag und wen nicht! Grundsätzlich bin ich froh, dass ich das Buch nicht abgebrochen habe, auch wenn mich es irgendwie stört das diese verschiedenen Welten, die durchlaufen werden als "Labyrinth" beschrieben werden. Klar hat es etwas Verwirrendes, wenn die Protagonisten nicht wissen, wo genau ihr Ziel liegt, aber wenn ich das Wort "Labyrinth" höre, dann denke ich eher an so einen Irrgarten, der aus engen Hecken besteht und man wirklich überhaupt keine Ahnung hat, wo der Weg wieder hinausführt. Aber gut, jedem seine eigene Vorstellung.
Es passiert zwar immer Recht viel, aber trotzdem habe ich manchmal das Gefühl, dass das Buch einfach nur so vor sich hin plänkelt, auch wenn die Figuren gerade von Bestien verfolgt werden oder bis auf den Tod miteinander kämpfen, konnte ich mich nie so ganz in die Geschichte hineinversetzen. Bis auf eine ganze besondere Stelle und zwar die, wo der große Showdown zwischen der ersten und zweiten Welt ist, dass heißt: Wer darf durch die Portale und wer muss zurück bleiben? Diese 30 Seiten rund um diese Frage fand ich äußerst gelungen und ich habe richtig mit León, Kathy & Co mitgefiebert. 
Außerdem total schön mit anzusehen fand ich die Entwicklungen der "Liebesgeschichte" zwischen Jeb & Jenna, da mir vorallem Jenna ans Herz gewachsen ist <3
Trotz allen Kritikpunkten habe ich das 407 - Seiten schwere Buch an sagenhaften 1 1/2 Tagen durchgelesen und will jetzt, dank dem Cliff - Hänger am Ende des ersten Teils unbedingt wissen, wie es im zweiten Teil mit den verbliebenen Jugendlichen weitergeht! 


Deshalb sind meine Bewertung auch:


                                        ●●●●●●●●○○

                                 ❽von ❿ Punkten! 


Ich hoffe, euch hat die Rezension gefallen und bist zum nächsten Post! :))










Freitag, 10. Januar 2014

Kinder des Kapitols - eine Tribute von Panem Fanfiction


Hey ihr Lieben! Wir hoffen, ihr seit gut ins neue Jahr gerutscht!! Wir auf jeden Fall und hatten dabei natürlich gaaaanz viel Zeit um zu lesen, ins Kino zu gehen oder eben auch kreativ zu werden und zu schreiben!! Das, was ihr hier gleich lesen werdet, stammt von der lieben Johanna, die diese FF auch schon hier gepostet hat und wie ich finde, dass sie ihr echt gelungen ist und so hab ich mir gedacht, falls ihr sie noch nicht kennt, hier mal das erste Kapitel (falls ihr wollt folgen bald auch noch Weitere!) Viel Spaß beim Lesen!! :)

Diese FF spielt gleich der Trilogie von Suzane Collins!

Kapitel 1 - die Ernte


 Müde reibe ich mir die Augen und setze mich in meinem Bett auf. Es dauert ein wenig, bis sich wieder etwas Klarheit in meinem Kopf gebildet hat. Ich wünsche mir die Klarheit würde wieder verschwinden. Heute ist die Ernte. Die Kapitol-Ernte...Okay, die Chancen gezogen zu werden stehen nicht sehr hoch, da jeder nur ein Los hat. Aber trotzdem...Ich habe riesige Angst.

<Da bist du ja Charlotte. Ich hab echt lange gewartet. Lass uns jetzt die Kleider anprobieren...>, strahlt Emily mich an. Ich ignoriere sie und mache mir eine Schüssel Cornflakes. Sie versteht einfach nicht den Ernst der Situation. Emily denkt einfach nicht nach. Ich kann nicht fassen,  dass wir verwandt sind. Sie ist meine Halbschwester und ich lebe erst seit kurzem mit ihr zusammen. Genau genommen seit mein Großvater Coriolanus Snow gestorben ist. Sofort wurden alle, die was mit ihm zu tun haben in einen Häuserblock zusammen gepfercht. Blöderweise ist Emily in meinem Haus gelandet.  Langsam, während Emily immer noch von irgendwelchen Kleidern plappert, räume ich meine Schüssel wieder weg. Mir ist der Appetit vergangen. <...und wir werden am besten aussehen bei der Ernte...>, sagt Emily grade. <Bei der Ernte?>, frage ich verwirrt. <Jaah...unsere Kleider werden ja wohl am besten aussehen! Und übrigens wir haben nur noch eine halbe Stunde. Zieh dich um!> Und mit diesen Worten rauscht sie aus dem Zimmer und lässt mich alleine und verängstigt in der kleinen Küche zurück. Ich schleppe mich die Treppe zu meinem Zimmer hoch und ziehe ein dunkelblaues Cocktailkleid aus meinem Schrank. Am liebsten würde ich gar nicht hingehen, aber wer weiß was dann passiert... Entschlossen straffe ich meine Schultern und laufe mit erhobenem Kopf auf die Straße. Der große Platz ist nicht weit von hier. Doch es ist unangenehm kalt und jeder starrt mich mit großen Augen an. Das sind die Rebellen, denke ich. Kapitoleinwohner dürfen nicht einfach so auf die Straße.

Ich stehe mit den anderen 14-Jährigen in einem mit Seilen abgetrennten Bereich. Ich sehe mich nach Emily um. Sie ist 16 aber im Bereich der 16-Jährigen sehe ich sie nicht. Ein seltsames Gefühl breitet sich in meinem Bauch aus. Drückt sie sich?

<Willkommen zu den 76. Hungerspielen!>, ruft eine Frauenstimme. Sofort schaue ich zu der improvisierten Bühne. Ist das...Effie Trinket? Sie ist dafür bekannt, dass sie angeblich den Rebellen geholfen hat. Großvater hat sie verachtet. Ich habe genug Ernten gesehen um zu wissen was jetzt kommt. <Ladies first!>, ruft Effie ins Mikro. Meine Beine fangen an zu zittern und ich hätte mich am liebsten auf den Boden gelegt und geweint. Aber ich muss stark sein. Um Großvaters Willen. Ich atme ein paar Mal tief durch, bevor ich den Kopf hebe und Effie Trinket dabei beobachte, wie sie ihre Hand in die Lostrommel steckt. Würgereiz überkommt mich. Sie zieht einen Zettel. Geht zurück zum Mikro. Faltet ihn auf. Ich beobachte wie sie sich über die Lippen leckt und den Namen vorliest:


<Charlotte Snow!>